0800 724 5334 anfrage01@rfs.gmbh
Schuldnerberatung Jena

Schuldnerberatung Jena

0800 724 5334

Schuldnerberatung Jena

Die Scheidung wurde ausgesprochen, ein neues Leben soll beginnen, aber die Schulden drücken. Man hat Anschaffungen mit Ratenkauf finanziert und plötzlich wurde das Arbeitsverhältnis gekündigt. Mit einem Schlag haben Betroffene weniger Einkommen, aber die Schuldenlast bleibt. Oft suchen Betroffene dann nach einer Umschuldungsmöglichkeit. Aber bei Banken werden Sie abgelehnt, weil bereits die Schufa negativ belastet ist, weil die eine andere Rate nicht bezahlt werden konnte. Auf einen gewährten Dispo kann auch nicht mehr zugegriffen werden, weil der schon am Limit steht. Die Bank weigert sich den Dispo zu erhöhen, mit dem Hinweis auf ein geringeres Einkommen. So beginnt eine Spirale aus der Betroffene alleine nicht mehr herauskommen. Es sollte nicht mehr lange gezögert werden und ein Termin bei der Schuldnerberatung Jena vereinbart werden.

Tipps der Schuldnerberatung Jena – So können Sie sich schützen

Der Tipp von der Schuldnerberatung Jena wird zuerst sein, dass Sie Ihr monatliches Einkommen sichern. Denn seit 2012 ist ein pfändungsfreies Einkommen nicht mehr automatisch geschützt. Die Schuldnerberatung Jena wird Ihnen raten, bei der Bank ein sogenanntes Pfändungsschutzkonto einzurichten. Darauf sind monatlich etwa 1140 Euro geschützt. Sollten Unterhaltszahlungen zu leisten sein, wird der Freibetrag erhöht. Sie benötigen dafür eine Bescheinigung, die Ihnen die Schuldnerberatung Jena ausstellen wird. Sollten Schulden bei der Hausbank bestehen, ist es wichtig, dass Sie bei einer anderen Bank ein Guthabenkonto einrichten, worauf zukünftig Ihr Einkommen einbezahlt wird. Die Schuldnerberatung Jena wird dann die Gläubiger anschreiben und eine aktuelle Aufstellung anfordern. Sollte sich ein Gerichtsvollzieher ankündigt, sollten Sie diesen nicht ignorieren. Sie müssen ihm Zutritt in Ihre Wohnung erlauben. Wenn Sie nun kein pfändbares Einkommen haben, kann Sie der Gerichtsvollzieher Sie nicht zwingen, eine Rate zu bezahlen.

Was erwartet den Schuldner?

Steht eine Rechnung offen, so wird der Gläubiger zuerst eine Zahlungserinnerung schreiben. Manche schicken gleich eine Mahnung, die dann noch ohne Mahnkosten erstellt wird. Geraden Sie aber in Verzug mit den Raten, so können Verzugszinsen berechnet werden. Es gibt aber auch Gläubiger die ihre Forderungen an ein Inkassounternehmen auslagern. Damit Sie die Kosten dazu nicht bezahlen müssen, unterrichten Sie den Gläubiger sofort, dass Sie nicht zahlen können. Gerade ein Inkassounternehmen setzt den Schuldnern sehr zu. Da ist es mehr als sinnvoll, dass Sie sich professionelle Hilfe durch eine Schuldnerberatung Jena an Ihre Seite holen. Die Schuldnerberatung Jena wird Sie über Rechte und Pflichten eines Inkassounternehmen oder eines Gerichtsvollziehers aufklären.

Fazit:

Wenn eine Privatinsolvenz droht, weil die Schulden nicht mehr bezahlt werden können, sollten Sie gleich einen Termin bei der Schuldnerberatung Jena vereinbaren. Nur mit Hilfe der Schuldnerberatung Jena erhalten Sie unterstützenden Beistand, beispielsweise bei Pfändungen oder einem Offenbarungseid.

Kontakt

Ort

Sie haben Fragen zur Schuldenberatung – Kontaktieren Sie uns jetzt kostenlos!

Starten Sie jetzt schuldenfrei in die Zukunft, durch unsere Schuldenberatung mit professionellen Schuldenberatern.

Sie haben Fragen zur Schuldenberatung – Kontaktieren Sie uns jetzt kostenlos!

Starten Sie jetzt schuldenfrei in die Zukunft, durch unsere Schuldenberatung mit professionellen Schuldenberatern.